Integrative Shiatsu-Behandlung

Das Wort Shiatsu kommt aus dem japanischen und bedeutet "Fingerdruck". Deshalb wird Shiatsu auch als japanische Fingerdruckbehandlung bezeichnet und als Form der Körperbehandlung eingesetzt. In Japan ist Shiatsu sogar eine gesetzlich anerkannte Heilkunde.

Beim Shiatsu dreht sich alles um die Energie des Lebens, die zum Funktionieren für Körper, Geist und Seele notwendig ist. Die Energie fließt in den Leitbahnen, auch Meridiane genannt, durch den Körper. Kann die Energie ungehindert fließen, fühlt sich der Mensch im Gleichgewicht und ist gesund.

Im Alltag kann es durch hohe Belastungen, Stress oder seelische Konflikte dazu kommen, dass der Energiefluss behindert wird. Dies kann die Ursache für Kopf- und Rückenschmerzen, Nervosität, Müdigkeit oder depressiven Verstimmungen sein.

Bei der integrativen Shiatsu-Fingerdruckbehandlung wird durch sanften Druck mit der Handfläche, Daumen, Fingern, Ellenbogen oder dem Knie sowie durch Dehnungen und Streckungen versucht, den Energiestau wieder zu lösen. Mittels verschiedenen manuellen Techniken an den betroffenen Meridianpunkten werden mit gezielten Reizen die Blockaden abgebaut. Auf diese Weise können Schmerzen gelindert und die Körperwahrnehmung verbessert werden.

Anwendungsgebiete:

sofern ein medizinischer Befund ausgeschlosssen ist.

Bitte bringen Sie zu einer Shiatsu-Sitzung leichte Kleidung wie Jogginghose oder Leggins mit.

[   Email   -   Sitemap   -   Impressum   -   Datenschutz   ]
Copyright © 2012-2019 - Josephine Roth