Somatoform-ganzheitliches Therapiekonzept

Somatoforme Störungen und somatopsychische Störungen

Unter einer Somatisierungsstörung (F45.0 und F45.1 nach ICD-10) versteht man ├╝ber längere Zeit anhaltende und medizinisch nicht erklärbare körperliche Symptome, f├╝r die sich trotz wiederholter gründlicher ärztlicher Untersuchung keine organischen Ursachen feststellen bzw. nachweisen lassen. Dennoch fühlt sich der Betroffene krank und erschöpft. Nach Schätzungen leiden rund ein Viertel aller Patienten von Haus├Ąrzten unter somatoformen Störungen. Während der Arzt diese Patienten oft als ÔÇ×schwierigÔÇť empfindet, sind die Patienten mit ihrem Arzt unzufrieden.

Eine besondere Form der somatoformen Störung ist die somatoforme Schmerzstörung (F45.40 und F45.41 nach ICD-10). Dabei handelt es sich um wiederkehrende, länger anhaltende und quälende Schmerzen, die nicht durch körperliche Ursachen erklärt werden können. Die Schmerzen werden von psychosozialen und emotionalen Belastungen begleitet.

Eine somatopsychische Störung kann aufgrund von körperlichen Beschwerden durch Unfälle, Operationen oder Krebs entstehen. Dabei reagiert der Betroffene auf die psychischen oder sozialen Belastungen, die diese körperlichen Beschwerden mit sich bringen, beispielsweise mit Angstgefühlen oder Vermeidung von sozialen Kontakten.

Körper-Geist-Seele & Emotion in Balance

Wir bringen durch unser somatoform-ganzheitliches Therapiekonzept bei Ihnen Körper, Geist, Seele & Emotion wieder in ihre Balance. Dazu stellen wir Ihnen ein individuelles, effektives und ganzheitlich naturheilkundliches Gesundheitstraining f├╝r die Seele vor. Das somatoform-ganzheitliche Therapiekonzept ist eine präventive, ergänzende, supportive und rehabilitative Ma├čnahme und Rückfallprophylaxe. Es ist keine allgemeinschulmedizinische Behandlung und ersetzt diese auch nicht.

Die folgenden Symptome sind typisch bei Balance-Problemen:

Naturheilpraxis sofern ein medizinischer Befund ausgeschlossen ist.

Alle vorgestellten somatoformen Symptome können natürlich bei uns nicht in jedem Fall vollständig neutralisiert werden. Nicht immer kann beispielweise aus jeder Erkältung auf ein zugrunde liegendes psychisches Problem geschlossen werden. Häufig lohnt sich jedoch der Versuch, die eigenen Symptome in Verbindung mit den eigenen Denk- und Lebensgewohnheiten zu sehen.

Erstgespräch bei somatoformen Störungen und psychischen Belastungen

Das Ziel in unserem Erstgespräch ist, Sie zu Beginn so vollständig (körperlich und seelisch) wie möglich kennen zu lernen. Dazu gehört vor allem (aber nicht nur) Ihre Krankheitsgeschichte, über die wir so viel wie möglich wissen müssen. Je mehr Sie uns berichten können, desto größer sind die Chancen, die richtigen Heil- und Massageformen für Sie zu finden. Im Erstgespräch geht es nur um Ihr Anliegen, es können z.B. folgende Fragen besprochen werden:

Unser Ziel nach dem Erstgespräch ist es, Klarheit über Ihre Symptome und ihre Probleme zu verschaffen, damit unser psychotherapeutisches Konzept zu einer Linderung oder einem völligen Verschwinden der Symptome führen kann.

Diagnostik bei somatoformen Störungen und psychischen Belastungen

Eine wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie ist eine verlässliche Diagnose. Dabei legen wir den Schwerpunkt auf das Suchen nach den Ursachen Ihrer Beschwerden. Es ist uns sehr wichtig herauszufinden, was die auslösenden Faktoren Ihrer Beschwerden sind. Wir müssen also den Ursachen einer Störung auf den Grund gehen. Eine Beschwerde ist immer ein Warnsignal, dass mit Körper und Seele etwas nicht stimmt.

Therapie

Unsere Therapie umfasst die Erkennung, Erforschung und Analyse von Ursachen, die Behandlung und Vorbeugung von Beschwerden und Leidenszuständen, an deren Verursachung psychosoziale und somatoforme Faktoren einschließlich dadurch bedingter körperlich-seelischer Wechselwirkungen maßgeblich beteiligt sind.

Diese Therapiemethode ermöglicht Ihnen gleichzeitig, einen Einblick in Ihre tiefliegenden Bedürfnisse, Sehnsüchte, Verletzungen und Blockaden zu gewinnen. Unser Ziel ist, dass Sie durch die Bearbeitung Ihrer seelischen, bewussten, unbewussten und inneren Konflikte, Blockaden und psychischen Defizite selbstständig Ihre Probleme bewältigen können. Durch die Zusammenarbeit mit uns und durch Ihre eigene Arbeit kommen Sie nach und nach in die Lage, wieder bewusst eigene Entscheidungen treffen zu können sowie wichtige und unwichtige Entscheidungen besser voneinander abgrenzen zu können.

Kontinuierliche Therapieüberprüfung

Wir bieten Ihnen schließlich nach Ihrer Therapie eine regelmäßige Therapieüberprüfung bzw. Therapieevaluation an. Diese Therapieüberprüfung hat primär das Ziel, praktische therapeutische Maßnahmen laufend zu überprüfen und ständig zu verbessern.

Fazit

Bei uns geht es um das Zusammenwirken von Symptomen und Gefühlen. Das bedeutet, dass es keinen Körper ohne eine Psyche und keine Psyche ohne einen Körper geben kann.

[   Email   -   Sitemap   -   Impressum   -   Datenschutz   ]
Copyright © 2012-2022 - Josephine Roth