Onkologische Fußpflege / PPE-Spezialist

Dermatologische Veränderungen als Folge einer Krebsbehandlung

Die dermatologisch-onkologische Fußpflege umfasst eine therapiebegleitende dermatologische Pflege. Sie kann vor dem Auftreten des sogenannten "Hand-Fuß-Syndroms" eingesetzt werden und dient als prophylaktisch-dermatologische Pflegebehandlungsmaßnahme bei onkologischen Patienten.

Darüber hinaus kann sie auch vorsorglich vor einem Krebsbehandlungszyklus angewendet werden, um mögliche Spätfolgen zu reduzieren oder eventuell sogar ganz zu vermeiden. Dabei wird die Regenerationsphase der Haut an Händen und Füßen unterstützt.

Zahlreiche Substanzen, die in den verschiedenen Krebsbehandlungszyklen zum Einsatz kommen, können Hautreaktionen, Hautirritationen und Empfindlichkeiten der Haut hervorrufen, die sich wiederum mit Dysbalancen auf die Psyche und Emotionen der Betroffenen auswirken. Eine frühe Prävention kann diese Nebenwirkungen reduzieren oder ganz verhindern.

Deshalb wird dermatologisch-onkologische Fußpflege als therapiebegleitende, pflegende und kosmetische Behandlungsmaßnahme betrachtet. Sie ist außerdem eine unterstützende Präventionsbehandlung und dient der Gesundheitsförderung.

Anwendungsgebiete:

[   Email   -   Sitemap   -   Impressum   -   Datenschutz   ]
Copyright © 2012-2020 - Josephine Roth